Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat sich sich bei den South African Open in Ekurhuleni in Richtung Spitze vorgeschoben.

Der ehemalige Weltranglistenerste aus Mettmann brauchte auf der dritten Runde des Par-72-Kurses nur 68 Schläge und verbesserte sich mit insgesamt 208 Schlägen auf Rang sechs. In Führung liegt acht Schläge vor Kaymer der Schwede Henrik Stenson.

Am Samstagvormittag hatte der 27-Jährige erst seine zweite Runde beendet, die am Vorabend wegen eines Unwetters abgebrochen worden war.

Für Bernd Ritthammer war unterdessen nach der Fortsetzung Schluss. Der 25-Jährige aus Gunzenhausen, der zum Auftakt eine furiose 68 gespielt hatte, erwischte eine rabenschwarze zweite Runde und scheiterte mit einer 79 und insgesamt 147 Schlägen deutlich am Cut (143).

Weiterlesen