Drei Tage nach seinem Sieg beim Turnier in Norton/Massachusetts präsentiert sich der nordirische Weltranglistenerste Rory McIlroy weiter in bestechender Form.

Bei der mit acht Millionen Dollar (6,3 Millionen Euro) dotierten US-Tour-Veranstaltung in Carmel/Indiana übernahm der 23-Jährige auf dem Par-72-Kurs mit 64 Schlägen zusammen mit US-Open-Sieger Webb Simpson (USA) und zwei weiteren Spielern nach der Auftaktrunde die Führung.

Der US-Superstar und 14-malige Major-Sieger Tiger Woods liegt mit einem Schlag Rückstand auf Platz fünf in Lauerstellung.

Drei Wochen vor dem prestigeträchtigen Ryder Cups (28. bis 30. September) in Medinah vor den Toren von Chicago zeigte sich McIlroy von seinem Spiel sehr angetan.

"Dass ich den Ball und die Fairways sehr gut getroffen habe, verschaffte mir einen großen Vorteil. Es war ein großartiger Start", sagte er.

Die Veranstaltung in der Nähe von Indianapolis, an der kein deutscher Spieler teilnimmt, ist die dritte von vier Play-off-Wettbewerben des FedEx-Cups.

Der Gewinner des letzten Turniers in Atlanta streicht ein Preisgeld von zehn Millionen Dollar (7,9 Millionen Euro) ein. Dies ist die weltweit höchste Siegprämie im Sport.

Weiterlesen