Profigolferin Sandra Gal hat am dritten Tag der German Open in München ihre Siegchancen gewahrt.

Die 27-Jährige aus Düsseldorf fiel durch eine 70er-Runde auf dem Par-72-Kurs zwar vom zweiten auf den geteilten vierten Rang zurück, liegt vor dem Schlusstag mit insgesamt 208 Schlägen aber nur zwei Schläge hinter der Spitze.

Gemeinsam in Führung bei der mit 350.000 Euro dotierten Veranstaltung liegen Bree Arthur (Australien), Rebecca Hudson (England) und Pernilla Lindberg (Schweden).

Caroline Masson (Düsseldorf/212 Schläge) liegt nach einer 70er Runde auf dem geteilten 13. Rang. Karolin Lampert (St. Leon-Rot) und Martina Eberl-Ellis (München) blieben jeweils fünf Schläge über Par und nehmen mit 219 Schlägen den geteilten 51. Platz ein. Elisabeth Esterl (Dingolfing/223) benötigte am dritten Tag 78 Schläge und belegt den 60. Rang.

Weiterlesen