Der Ratinger Golfprofi Marcel Siem hat das Europa-Tour-Turnier im spanischen Sevilla mit einer soliden Leistung beendet.

Der 30-Jährige spielte auf dem Par-72-Kurs am Schlusstag erneut den Platzstandard und schloss die mit zwei Millionen Dollar dotierte Veranstaltung mit insgesamt 287 Schlägen auf dem zwölften Rang ab.

Die Siegprämie in Höhe von 333.330 Euro sicherte sich der Italiener Francesco Molinari. Dem Ryder-Cup-Spieler gelang am vierten Tag mit einer 65 die beste Runde des gesamten Turniers.

Molinari verwies mit insgesamt 280 Schlägen den Spanier Alejandro Canizares (283) auf den geteilten zweiten Platz. Der als Führender in den Schlusstag gegangene Engländer Simon Dyson erwischte dagegen einen schwachen Tag und benötigte nach zwei Birdies zu Beginn 76 Schläge. Dyson endete wie Siem auf dem zwölften Rang.

Der Nürnberger Bernd Ritthammer war am Freitag am Cut gescheitert.

Weiterlesen