Abwehrspieler Ervin Zukanovic hat im Visa-Streit mit Bosnien-Herzegowinas Fußball-Verband den Bogen offenbar überspannt und ist von Trainer Safet Susic aus dem Kader für die WM-Endrunde in Brasilien gestrichen worden.

Der Verband teilte den Rauswurf des Verteidigers vom belgischen Erstligisten KAA Gent vor dem 2:1-Sieg des Balkanteams in St. Louis/US-Bundesstaat Missouri gegen die Elfenbeinküste mit.

Zukanovic hatte am Dienstag wegen der verspäteten Ausstellung eines Visums nicht mit Bosniens Team ins WM-Trainingslager in die USA reisen können.

Danach machte der Defensivspieler den nationalen Verband öffentlich für die Panne verantwortlich. Der Verband wies die Vorwürfe umgehend zurück.

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen