Fernando Torres (M.) brachte Spanien per Strafstoß in Führung © getty

Spanien hat seinen WM-Test gegen Bolivien souverän gewonnen.

Der Weltmeister setzte sich in Sevilla mit 2:0 (0:0) durch.

Chelsea-Stürmer Fernando Torres brachte Spanien in der 51. Spielminute in Führung. Bayern-Star Javi Martinez war zuvor bei einem Kopfballduell im bolivianischen Strafraum herunter gedrückt worden.

Für den Endstand sorgte der nach der Halbzeit eingewechselte Andres Iniesta. Der Mittelfeld-Motor vom FC Barcelona schlenzte den Ball aus 18 Metern rechts unten in die Ecke.

Über die gesamte Spieldauer dominierte Spanien und zeigte dabei das gewohnt sichere Kombinationsspiel. Einzig die schwache Chancenverwertung verhinderte ein deutlicheres Ergebnis.

Spanien testet vor dem Turnier am Zuckerhut noch gegen El Salvador (7. Juni). In der Gruppe B treffen die Iberer auf die Vize-Weltmeister Niederlande, Chile und Australien.

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen