© getty

Mehr Überwindung und Mut geht nicht: Die chilenische Nationalmannschaft erhält für ihre schwere WM-Gruppe mit Spanien und den Niederlanden, den Finalisten der letzten Endrunde, moralische Unterstützung von den Minenarbeitern des Grubenunglücks von 2010, das die Welt Tage in Atem hielt.

"Spanien ist schwierig? Holland ist schwierig? Die Todesgruppe jagt uns keine Angst ein. Der Tod geht uns nichts an. Weil wir den Tod schon vorher besiegt haben", erklärt Mario Sepulveda, einer der 33 Bergmänner, die 69 Tage in 700 Meter Tiefe festsaßen, in einem TV-Werbespot.

Die Fernsehbotschaft für die Truppe von Nationaltrainer Jorge Sampaoli zeigt die Überlebenden mit Erde in der Hand, die aus der Mine stammt.

Den Gold- und Kupferstaub wollen die Volkshelden ins Trainingslager der "La Roja" bringen, um die Spieler "mit Hoffnung zu füllen"

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen