Die kolumbianische Nationalmannschaft muss bei der Weltmeisterschaft in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) auf Mittelfeldspieler Edwin Valencia verzichten.

Der 29-Jährige vom brasilianischen Traditionsklub FC Fluminense laboriert nach Angaben von Nationaltrainer Jose Pekerman an "mehreren Verletzungen".

Die Berufung des angeschlagenen Stürmerstars Radamel Falcao in den endgültigen WM-Kader steht derweil weiter in den Sternen.

"Wir werden bis zur letzten Minute des letzten Tages warten", sagte Pekerman, der sein 23-köpfiges Aufgebot bis zum 2. Juni benennen muss. Falcao hatte sich im Januar einen Kreuzbandriss zugezogen und kämpft seitdem um die rechtzeitige Genesung.

Kolumbien trifft bei der Endrunde in Gruppe C auf Griechenland, Japan und die Elfenbeinküste.

Weiterlesen