Gianluigi Buffon führt die Squadra Azzurra als Kapitän bei der WM an © getty

Gianluigi Buffon sieht in der deutschen Nationalmannschaft einen der großen Titelanwärter für die WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli).

"Deutschland, Spanien, Brasilien und Argentinien starten einen Schritt vor uns bei der WM. Wir und Frankreich sind Außenseiter, die niemand als Favoriten erwähnen wird", sagte der Kapitän und Torhüter der italienischen Auswahl im Gespräch mit Journalisten.

Trotzdem glaubt der Keeper von Juventus Turin auch an seine Azzurri: "Wir haben eine starke Mannschaft mit vielen talentierten Spielern." Stärken haben das Team einige.

"Wir sind eine reife Mannschaft, die ausgewogen und zuverlässig ist, jedoch auch die eigenen Grenzen kennt. Wenn wir nicht als Favoriten starten, können wir für Überraschungen sorgen und auch Gegner wie Brasilien und Spanien unter Druck setzen", sagte Buffon, der vor seiner fünften WM steht.

Mindestziel sei das Viertelfinale: "Die WM ist für uns positiv, wenn und das gelingt. Und dann ist es ist logisch, dass wir uns nicht damit begnügen."

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen