© imago

Der Schweizer Nationalspieler Tranquillo Barnetta muss weiter um die Teilnahme an der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) bangen.

Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler in Diensten des Bundesligisten Eintracht Frankfurt hatte am 32. Spieltag gegen 1899 Hoffenheim einen Muskelfaserriss erlitten und kann derzeit im Trainingslager der Eidgenossen nur mit einem Physiotherapeuten arbeiten.

Teamarzt Roland Grossen bleibt dennoch zuversichtlich, dass es für Barnetta am Ende reicht. "Wären wir sicher, dass er keine Möglichkeit besitzt zu spielen, wäre er bestimmt nicht mehr im Team", sagte der Mediziner der "Neuen Luzerner Zeitung".

Für das Team von Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld, das bei der Endrunde in der Gruppe E auf Ecuador, Frankreich und Honduras trifft, steht noch ein Test gegen Peru (3. Juni) auf dem Programm.

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen