© getty

Ein Mitglied des Organisationskomitees der WM in Brasilien hat mit einem Kommentar zum hohen Budget des Turniers für Aufregung gesorgt.

Das Geld sei längst "ausgegeben oder gestohlen, das ist schon passiert", schrieb Joana Havelange, Tochter des ehemaligen brasilianischen Verbandspräsidenten Ricardo Teixeira und Enkelin von Ex-FIFA-Boss Joao Havelange, bei Instagram. Später wurde der Eintrag gelöscht.

Havelanges Kommentar bezog sich auf die anhaltenden Proteste der Bevölkerung gegen die Milliarden-Ausgaben für die WM. "Wenn diese Proteste nötig sind, dann hätten die Leute das schon früher machen sollen", schrieb sie:

"Ich möchte, dass die Menschen ein schönes Brasilien erleben. Meinen Protest werde ich im Oktober bei den Wahlen zum Ausdruck bringen."

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen