© getty

Die Zeichen bei den U-Bahn-Angestellten in Sao Paulo stehen nur wenige Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel am 12. Juni in der Millionenstadt auf Sturm.

Nach einer Versammlung am Dienstag rief die zuständige Gewerkschaft einen unbefristeten Streik ab dem 5. Juni aus. Weil die Tarif-Verhandlungen aber weiterlaufen, wurde für den 4. Juni eine erneute Abstimmung anberaumt.

Die gut 10.000 Angestellten sind mit der in Aussicht gestellten Lohnerhöhung von 5,2 Prozent nicht zufrieden und fordern ihrerseits 35,47 Prozent.

Vom Streik wären vier der fünf U-Bahn-Linien (Linie 4 ist privatisiert) betroffen, darunter auch die Strecke zur WM-Arena Sao Paulo, wo Gastgeber Brasilien zum WM-Auftakt auf Kroatien trifft.

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen