© imago

Deutschlands Gruppengegner USA hat seinen ersten WM-Test nur mit Mühe gewonnen. Das Team von Nationaltrainer Jürgen Klinsmann siegte in San Francisco gegen Aserbaidschan erst nach zwei späten Toren mit 2:0 (0:0).

Die eingewechselten Mix Diskerud (75.) und Aron Johannsson (81.) sorgten für den Sieg gegen die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Berti Vogts, der bei der WM in Brasilien Klinsmanns Berater wird.

"Genau das haben wir gebraucht nach zwei Wochen intensiver Vorbereitung in Stanford", sagte Klinsmann, der allerdings mit der Witterung haderte:

"Es waren schwierige Bedingungen, der Wind hat hier verrückt gespielt. Wir mussten uns den Sieg erkämpfen." Torwart Tim Howard sagte: "Auch wenn wir auf dem Papier Favorit waren, es war nicht leicht."

Das US-Team zeigte im Candlestick Park vor 24.688 Zuschauern besonders vor der Pause eine schwache Vorstellung, erst der Doppelschlag der beiden Joker brachte die Entscheidung.

Einziger Bundesliga-Profi in der Startelf war Fabian Johnson von 1899 Hoffenheim, Timothy Chandler (1. FC Nürnberg) kam zur zweiten Halbzeit. Nicht eingesetzt wurden John-Anthony Brooks (Hertha BSC) und Julian Green (Bayern München).

Vor der WM trifft der US-Team noch auf die Türkei (1. Juni) und Nigeria (7. Juni). In Brasilien spielt die Klinsmann-Elf am 26. Juni in der letzten Partie der Gruppe G auf Deutschland, weitere Gegner sind Portugal und Ghana.

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen