Giroud (r.) war zweifacher Torschütze beim Sieg der Franzosen © getty

Die französische Nationalmannschaft hat im ersten von drei Tespielen in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) einen klaren Erfolg verbucht.

Der Weltmeister von 1998 setzte sich im Testspiel gegen Norwegen mit 4:0 (1:0) durch.

Dabei schonte Nationaltrainer Didier Deschamps Bayern Münchens Franck Ribery, der Rückenprobleme hatte.

Die Tore für "Les Bleus", die sich seit einer Woche in Clairefontaine auf die Endrunde in Südamerika vorbereiten, erzielten Doppeltorschütze Olivier Giroud (51./69.), Paul Pogba (15.) und Loic Remy (67.).

Vor dem Abflug nach Brasilien testen die Franzosen noch am Sonntag gegen Paraguay sowie eine Woche darauf gegen Jamaika.

Bei der WM trifft die Equipe Tricolore in Gruppe E auf Honduras, die Schweiz und Ecuador.

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen