Luiz Felipe Scolari coachte Brasilien 2002 zum WM-Titel
Scolari holte mit Brasilien 2002 den WM-Pokal © getty

Brasiliens Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari fehlte am Dienstag beim Training der Selecao aufgrund des Todes eines Familienmitglieds.

Nach dem Auftakt der WM-Vorbereitung am Montag war der 65-Jährige aus dem Trainingslager in Teresopolis abgereist, um zu der Beerdigung seines Schwagers zu fahren.

Dies teilte Brasiliens Fußballverband CBF mit.

Scolari hatte am Dienstagmorgen das Trainingsgelände des WM-Gastgebers verlassen, wurde aber bereits am Abend zurück erwartet.

Brasiliens Nationalspieler durchlaufen seit Montag Fitnesstests, bevor am Mittwochmorgen das erste Training stattfinden soll.

Brasilien trifft in der Gruppe A im Eröffnungsspiel am 12. Juni auf Kroatien. Danach folgen die Spiele gegen Mexiko (17. Juni) und Kamerun (23. Juni).

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen