Im Stadion in Sao Paulo soll bei WM-Beginn alles glatt laufen © getty

Auf Drängen der FIFA wird die Arena in Sao Paulo vor dem WM-Auftakt am 12. Juni noch einmal einem Kompletttest unterzogen.

Dazu krempelte der brasilianische Verband sogar den Spielkalender der ersten Liga um und machte nach dem Heimrecht-Tausch nun die Partie SC Corinthians gegen Botafogo Rio de Janeiro am 1. Juni zum ultimativen Probelauf für das WM-Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien.

"Für uns ist es fundamental, dass alle Einrichtungen unter totalen Spielbedingungen getestet werden, inklusive der Zusatztribünen und angrenzenden Anlagen", schrieb FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke via Twitter.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23WorldCup"]

Ursprünglich war die Partie Corinthians gegen Cruzeiro vom 28. auf den 29. Mai (Donnerstag) und vom Caninde-Stadion ins "Itaquerao" verlegt worden. Das Spiel findet nun wieder am eigentlich vorgesehenen Tag und Ort statt.

"Die Entscheidung, einen Test am Sonntag anstatt an einem Wochentag durchzuführen, wurde auf Bitten der lokalen Behörden getroffen, um die Auswirkungen auf die operationale Routine in der Stadt zu minimieren", heißt es in einem Kommunique der FIFA. Anstoßzeit ist um 16 Uhr.

Beim ersten Testlauf am vergangenen Sonntag waren die Zusatztribünen noch nicht freigegeben worden, sodass die für die WM-Spiele 66.000 Zuschauer fassende Arena mit rund 36.000 Fans nur gut zur Hälfte gefüllt war.

Hier gibt's alles zur WM 2014

Weiterlesen