Die chilenische Nationalmannschaft muss bei der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) auf Matias Fernandez verzichten.

Der Mittelfeldmann und Teamkollege von Mario Gomez beim italienischen Erstligisten AC Florenz fällt mit einer Sprunggelenksverletzung aus.

Dies gab der 28-Jährige am Dienstag bei einer Pressekonferenz bekannt.

Nachdem Fernandez bereits in Chiles Hauptstadt Santiago gereist war, wurde diagnostiziert, dass er sich die Bänder im rechten Sprunggelenk angerissen hat. Eine Operation ist unumgänglich.

Zudem bangen die Chilenen noch um Mittelfeld-Ass Arturo Vidal von Juventus Turin. Der Ex-Leverkusener, der sich einer Knie-OP unterziehen musste, soll nach Angaben von Juventus Turins Mannschaftsarzt Fabrizio Tencone aber rechtzeitig wieder fit werden.

Chile spielt bei der WM in der Gruppe B gegen Australien, Titelverteidiger Spanien und Vize-Weltmeister Niederlande.

Weiterlesen