Sokratis lief 48 Mal für die griechische Nationalmannschaft auf © getty

Abwehrspieler Sokratis von Borussia Dortmund und der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Theofanis Gekas haben den Sprung ins endgültige WM-Aufgebot der griechischen Nationalmannschaft geschafft.

Kostas Fortounis vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern steht dagegen nicht im 23-köpfigen Kader von Trainer Fernando Santos.

Griechenland trifft in Brasilien in der Gruppe C auf Kolumbien, Japan und die Elfenbeinküste.

Das endgültige griechische WM-Aufgebot:

Tor: Orestis Karnezis, Panagiotis Glykos, Stefanos Kapino

Abwehr: Kostas Manolas, Jose Holebas, Sokratis, Vangelis Moras, Giorgos Tzavellas, Loukas Vyntra, Vasilis Torosidis

Mittelfeld: Alexandros Tziolis, Andreas Samaris, Giannis Maniatis, Kostas Katsouranis, Giorgos Karagounis, Panagiotis Tachtsidis, Giannis Fetfatzidis, Lazaros Christodoulopoulos, Panagiotis Kone

Angriff: Dimitris Salpingidis, Giorgos Samaras, Kostas Mitroglou, Theofanis Gekas

Weiterlesen