Ron-Robert Zieler spielt seit 2010 bei Hannover 96
Ron-Robert Zieler bestritt bislang zwei Länderspiele für den DFB © getty

Torhüter Ron-Robert Zieler hat sich über die Berufung ins vorläufige WM-Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft riesig gefreut.

"Es kam nicht ganz überraschend. Ich hatte immer ein gutes Gefühl", sagte der Keeper von Hannover 96.

Im Vorfeld der Nominierung habe er sich "bewusst aus Spekulationen" herausgehalten, sagte Zieler am Donnerstag nach der Bekanntgabe durch Bundestrainer Joachim Löw.

Der 25 Jahre alte Schlussmann sieht gute Chancen auf seinen dritten Länderspiel-Einsatz im Testspiel gegen Polen am kommenden Dienstag in Hamburg.

"Bei der WM werde ich wohl nicht zum Einsatz kommen, das akzeptiere ich. Aber im Training werde ich alles geben", sagte Zieler.

Sein Ziel sei es, auch in Zukunft bei der Nationalmannschaft dabei zu sein.

Mitgefühl für den nicht nominierten Rene Adler zeigte Zieler nicht. "Es ist sehr schade für ihn, aber so ist das nun mal im Leistungssport. Mitleid kann man da nicht haben."

Bundestrainer Löw hatte sich etwas überraschend gegen den erfahrenen Hamburger Torwart und für Zieler entschieden.

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen