Daniel Davari verlässt zum Ende der Saison seinen Klub Eintracht Braunschweig © imago

Der Braunschweiger Daniel Davari und der ehemalige Bundesliga-Profi Ashkan Dejagah dürfen auf ein Ticket für die WM hoffen.

Torhüter Davari wurde von Nationaltrainer Carlos Queiroz ebenso in den erweiterten WM-Kader der iranischen Nationalmannschaft berufen wie Offensivspieler Dejagah.

Der Deutsch-Iraner, der früher für Hertha BSC und den VfL Wolsburg gespielt hat, steht beim englischen Erstliga-Absteiger FC Fulham unter Vertrag.

Von den jetzt 28 Spielern werden aber nur 23 die Reise nach Brasilien antreten, wo der Iran in der Vorrunden-Gruppe F auf Argentinien, Nigeria und Bosnien-Herzegowina trifft.

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen