Joachim Löw ist seit 2006 Cheftrainer der deutschen Nationalelf
Bundestrainer Joachim Löw macht sich vor der WM Sorgen © getty

Bundestrainer Joachim Löw hat kurz vor der Nominierung seines erweiterten WM-Kaders aufgrund des Fitnesszustands zahlreicher Leistungsträger der deutschen Nationalmannschaft Alarm geschlagen.

"Klose, Khedira, Gomez, Gündogan, Schweinsteiger - alles Spieler, die zu den tragenden Säulen bei uns gehören, aber ihnen allen fehlt ein guter Spielrhythmus", sagte Löw im Gespräch mit dem Magazin "stern".

"Wir haben im Moment nur sieben, acht Spieler, die in Topform sind", sagte Löw. Ihm mache "die gesamte Situation schon auch Kopfzerbrechen".

Löw wird am Donnerstag in Frankfurt/Main sein erweitertes Aufgebot für die WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) bekannt geben.

Beim Gewinn der WM-Titel 1954, 1974 und 1990 seien anders als heute stets alle Leistungsträger im Zenit ihres Könnens und ihrer Kraft gewesen.

Natürlich, so Löw, sei ihm klar, dass trotz dieser Schwierigkeiten in Deutschland "diese Sehnsucht nach dem Titel da ist", er möchte "diese Sehnsucht befriedigen. Wir haben Chancen, den Titel zu holen."

Hier gibt es alles zur WM 2014

Weiterlesen