FIFA-Generalsekretär Valcke lost Portugal in die deutsche Gruppe © getty

Die deutsche Nationalmannschaft steht in der Gruppenphase der WM 2014 in Brasilien vor höchst interessanten Aufgaben.

Bundestrainer Joachim Löw und seine Spieler treffen als Kopf der Gruppe G auf Portugal, Ghana und die USA.

Das ergab die Auslosung am Freitag in Costa do Sauipe.

Deutschland spielt am 16. Juni (18.00 Uhr MESZ) in Salvador gegen Portugal mit Cristiano Ronaldo, am 21. Juni in Fortaleza (21. 00 Uhr) gegen Ghana und am 26. Juni (18.00 Uhr) in Recife gegen die USA mit Trainer Jürgen Klinsmann.

Die WM beginnt am 12. Juni 2014 in Sao Paulo, das Finale wird am 13. Juli in Rio de Janeiro ausgetragen.

Gastgeber Brasilien hat bei der Gruppen-Auslosung lösbare Aufgaben erwischt.

Der Rekordweltmeister trifft in der Gruppe A auf Kroatien, Mexiko und Kamerun mit dem deutschen Trainer Volker Finke.

Das Eröffnungsspiel bestreitet der fünfmalige Titelträger am 12. Juni in Sao Paulo gegen Kroatien.

Der Auftaktgegner kommt dem brasilianischen Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari gerade recht.

"Es ist immer besser, gegen ein europäisches Team zu starten, weil es sich an das Wetter und andere Faktoren erst gewöhnen muss", sagte Scolari.

"Wir leben hier, arbeiten hier, keiner kennt das Land so gut wie wir."

Kroatiens Coach Niko Kovac freut sich ebenfalls auf das Eröffnungsspiel: "Dann schaut die ganze Welt auf uns. Wir sind nur 4,5 Millionen Einwohner.

Nach der Geschichte wird uns hoffentlich die ganze Welt besser kennen."

Titelverteidiger Spanien erhielt stärkere Gegner. Die Furia Roja bekommt es in der Gruppe B in einer Neuaflage des Endspiels von 2010 mit Vizeweltmeister Niederlande, Chile und Australien zu tun.

Die Gruppen in der Übersicht

GRUPPE A: Brasilien, Kroatien, Mexiko, Kamerun

GRUPPE B: Spanien, Niederlande, Chile, Australien

GRUPPE C: Kolumbien, Griechenland, Elfenbeinküste, Japan

GRUPPE D: Uruguay, Costa Rica, England, Italien

GRUPPE E: Schweiz, Ecuador, Frankreich, Honduras

GRUPPE F: Argentinien, Bosnien-Herzegowina, Iran, Nigeria

GRUPPE G: Deutschland, Portugal, Ghana, USA

GRUPPE H: Belgien, Algerien, Russland, ySüdkorea

Weiterlesen