Cristiano Ronaldo qualifizierte sich mit Portugal erst in den Playoffs für die WM 2014 © getty

Portugals Superstar Cristiano Ronaldo hat einen Tag vor der Auslosung der Gruppen für die WM 2014 in Brasilien am Freitag drei Nationen genannt, denen er in der Vorrunde gerne aus dem Weg gehen würde.

"Die Kandidaten auf den WM-Titel sind Brasilien, Spanien und Deutschland. Hoffentlich müssen wir nicht gleich zu Beginn gegen eine dieser starken Mannschaften antreten", sagte Real Madrids Torjäger der "Marca".

Insgesamt mache er sich darüber aber noch nicht allzu viele Gedanken, sondern wolle die Auslosung abwarten.

"Wir sind selbstbewusst, fühlen uns gut und haben unser Ziel erreicht, in Brasilien dabei zu sein", äußerte sich Ronaldo zufrieden.

Die Portugiesen hatten sich erst in letzter Minute durch zwei Siege in den Playoffs gegen Schweden für die WM qualifiziert.

Dort traut Ronaldo seiner Mannschaft die Rolle als Überraschungsteam zu: "Wir wissen, dass wir nicht die Favoriten und das ist gut für uns. Wir haben die Möglichkeit zu überraschen, aber wir wissen auch, dass das sehr schwierig wird."

Weiterlesen