Bundestrainer Joachim Löw muss bei der WM-Auslosung auf ein glückliches Händchen von Lothar Matthäus hoffen.

Der deutsche Rekordnationalspieler gehört zu den Repräsentanten aus den bisherigen acht Weltmeisterländern, die bei der Zeremonie am 6. Dezember im brasilianischen Badeort Costa do Sauìpe als Ausloser im Einsatz sind.

Das teilte FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke am Freitag in seiner jüngsten WM-Kolumne mit.

Neben Matthäus, der schon bei der Gruppenauslosung für die Heim-WM 2006 im Einsatz gewesen war, werden Alcides Ghiggia (Uruguay) Geoff Hurst (England), Mario Kempes (Argentinien), Cafu (Brasilien) Fabio Cannavaro (Italien) und Fernando Hierro (Spanien) Lose ziehen.

Wer 1998-Weltmeister Frankreich vertritt, ist noch nicht bekannt.

Deutschland wird bei der Gruppeneinteilung für das Turnier vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 auf jeden Fall gesetzt sein.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen