Brasiliens Fußball-Legende Pele sieht neben seinem Heimatland vor allem Deutschland und Spanien als Favoriten auf den Titel bei dem WM 2014 am Zuckerhut.

"Ich glaube fest daran, dass Brasilien es ins Finale schafft - gegen Spanien oder Deutschland", sagte der 72 Jahre alte Jahrhundertfußballer im Gespräch mit der Tageszeitung Estado de Sao Paulo.

Spanien stelle jedoch noch immer die beste Mannschaft der Welt.

Erinnerungen weckt das anstehende Turnier bei Pele vor allem an Brasiliens letzte Heim-WM 1950, als sich die Selecao mit Platz zwei hinter Uruguay begnügen musste.

"Ich war damals acht oder neun Jahre alt. Jetzt will ich Brasilien siegen sehen", sagte Pele:

"Wir hatten in den letzten Jahren ein paar Probleme, aber nun haben wir einen tollen Trainer und eine Mannschaft, die es schaffen kann."

Jungstar Neymar habe außerdem das Zeug, sogar seinen neuen Teamkollegen Lionel Messi (Argentinien) beim FC Barcelona zu überflügeln.

"Die Leute ziehen diesen Vergleich gerne, Messi hat aber schon jahrelange Erfahrung. In Zukunft wird Neymar der Beste der Welt sein", sagte Pele.

Der dreimalige Weltmeister zeigte zudem Verständnis für die politischen Proteste in Brasilien rund um den Confed Cup.

Es werde viel Geld für den Fußball ausgegeben, "aber die Menschen brauchen auch Schulen und Krankenhäuser". Für die WM fürchte er aber keine weiteren Unruhen.

Weiterlesen