Unterstützt von einem Bundesliga-Quartett, aber ohne den verletzten Shinji Kagawa hat die japanische Nationalmannschaft ihr Qualifikationsspiel für die WM 2014 in Brasilien gegen den Irak 1:0 (1:0) gewonnen.

Vor 60.000 Zuschauern erzielte in der 25. Minute Ryoichi Maeda das Tor des Tages. Mit zehn Punkten liegt der Asienmeister weiter an der Spitze der Gruppe B.

Makoto Hasebe (VfL Wolfsburg) und Shinji Okazaki (VfB Stuttgart) spielten durch, Hajime Hosogai (Bayer Leverkusen) wurde kurz vor Schluss für Hiroshi Kiyotake (1. FC Nürnberg) eingewechselt.

Verzichten musste Japans brasilianischer Trainer Zico derweil auf den Ex-Dortmunder Kagawa. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler von Manchester United verletzte sich beim Warmmachen am Rücken konnte deshalb nicht auflaufen.

"Ich habe einen stechenden Schmerz gespürt", erklärte Kagawa gegenüber der "dpa", beschwichtigte jedoch: "Es ist aber wohl nichts Ernstes und sollte mich nicht lange vom Spielen abhalten."

Weiterlesen