Der Spielball für die Fußball-WM 2014 heißt "Brazuca". In einer Abstimmung entschieden sich die Fans des Gastgeberlandes Brasilien für den Namen.

Der Begriff beschreibt nach Angaben des Weltverbandes FIFA "umgangssprachlich das brasilianische Lebensgefühl", das wie der Fußall im Land für "Emotionen, Stolz und Herzlichkeit" stehe.

"Brazuca" erhielt innerhalb von drei Wochen über eine Million und damit mehr als 70 Prozent aller Stimmen. Als Alternativen standen "Carnavalesca" und "Bossa Nova" zur Wahl. Wie der neue Ball aussehen wird, steht noch nicht fest.

"Ich freue mich, dass die brasilianischen Fußballfans beim Namen eines der wichtigsten WM-Symbole mitreden konnten", sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke: "Ich bin sicher, dass der Brazuca-Ball genauso in die Geschichte eingehen wird wie seine berühmten Vorgänger Tango 1978 in Argentinien und Azteca 1986 in Mexiko."

Seit der WM 1970 in Mexiko ("Telstar") erhält der Spielball einen Namen. Das Modell der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland hieß "Teamgeist", in Südafrika 2010 wurde mit dem "Jabulani" gespielt.

Weiterlesen