Der brasilianische Senat hat das geplante Treffen mit FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke abgesagt.

Valcke hätte im Lande des Ausrichters der WM 2014 von der Senats-Kommission für Erziehung, Kultur und Sport empfangen werden sollen, Kommissions-Sprecher Julio Linares verkündete aber am Dienstag die Absage.

Der Generalsekretär hatte das ursprünglich für März geplante Treffen zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben.

Vorausgegangen war ein Streit zwischen der FIFA und der brasilianischen Regierung nach kritischen Aussagen Valckes.

Dieser hatte erklärt, die Organisatoren bräuchten einen "Tritt in den Hintern".

Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff hatte danach eine Entschuldigung von FIFA-Präsident Joseph S. Blatter akzeptiert.

Weiterlesen