Die Kritik an der Vergabe der Fußball-WM 2022 nach Katar reißt nicht ab.

Der Chef der Premier League fordert statt einer Austragung im Winter eine Verlegung des Turniers an einen anderen Ort.

Sollte die FIFA es für unmöglich befinden, die WM im Sommer auszutragen, sagte Ligaboss Richard Scudamore am Donnerstag, "dann müssen sie den Ort wechseln. Wir können nicht, aus einer Laune heraus, in den Winter umziehen."

FIFA-Präsident Joseph Blatter hatte zuletzt vehement für eine erstmalige Verlegung des Weltturniers in den Dezember plädiert.

Das würde vor allem den Spielplan der englischen Ligen kräftig durcheinanderbringen, die ohne Winterpause durchspielen.

Der englische Fußballverband FA hatte dagegen Blatters Wunsch nach einer Winter-WM nicht kategorisch ausgeschlossen.

Weiterlesen