Bayern-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer sieht gute Chancen für Franck Ribery, den Titel Europas Fußballer des Jahres zu gewinnen.

"Ich denke, es wird ein Zweikampf werden zwischen Cristiano Ronaldo und Franck Ribery", sagte der "Kaiser" im SPORT1-Interview am Rande des "Sport Bild Awards" in Hamburg.

Barcelona-Superstar Lionel Messi hat er nicht auf der Rechnung: "Lionel Messi wird diesmal keine Rolle spielen, weil er nichts gewonnen hat außer der spanischen Meisterschaft."

"Es zählen auch Titel. Und mehr als Ribery gewonnen hat, kann man nicht gewinnen", fügte Beckenbauer hinzu.

Die Entscheidung zwischen Ribery, Ronaldo und Messi fällt am 29. August in Monaco im Rahmen der Champions-League-Auslosung.

Ex-Bayern-Spieler Mario Gomez drückt Beckenbauer bei seinem neuen Verein, dem AC Florenz die Daumen.

"Ich wünsche ihm, dass er in Italien Torschützenkönig wird", sagte der 67-Jährige.

Gomez' Entschluss, den FC Bayern zu verlassen, kann er nachvollziehen:

"Es war eine gute Entscheidung von ihm. Man weiß, dass Guardiola auf andere Spielertypen Wert legt, nicht auf die großen Torjäger."

Hier weiterlesen: Ribery fordert Ronaldo und Messi

Weiterlesen