Angesichts der nicht enden wollenden Ausschreitungen rund um Fußballspiele hat DFB-Präsident Wolfgang Niersbach weitere Anstrengungen für die Sicherheit angekündigt.

"Die Sicherheits-Frage ist und war schwierig. Sie lässt sich nur in der Gemeinschaft lösen. Die Umsetzung muss vor Ort passieren. Nur so kann man das Problem in den Griff bekommen", sagte der 62-Jährige.

"Die Forderungen der Innenminister werden wir nächste Saison erfüllen. Bei der Präventivarbeit lassen wir uns nichts nachsagen. Das gilt auch im Bereich Doping und Wettbetrug. Vor allem diese Wettgeschichte ist für den Fußball sehr bedrohlich, noch bedrohlicher als Doping", erklärte Niersbach.

Weiterlesen