Der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack hat seinen spanischen Anwalt im Fall einer Geschwindigkeitsübertretung von seinen Aufgaben entbunden.

"Der spanische Verteidiger, den ich nur deshalb zu Gericht gehen ließ, weil er mir am Morgen vor der ersten Verhandlung offiziell zugewiesen worden war, hatte von mir keinen Auftrag, so unsinnig zu argumentieren, wie er das offenbar getan hat; ich habe ihn deshalb mit sofortiger Wirkung von seinem Mandat entbunden. Ich respektiere selbstverständlich das spanische Recht, das spanische Gericht und dessen Urteil", teilte Ballack am Donnerstag in einer Erklärung mit.

Zuvor hatte der Anwalt vor Gericht erklärt, Ballack würde sich außerstande sehen, eine Geldstrafe von 10.000 Euro wegen einer Geschwindigkeitsübertretung zu zahlen.

Deshalb plädierte sein Rechtsbeistand vor Gericht in Caceres zur Zahlung von 180 Tagessätzen a sechs Euro, also 1080 Euro Geldstrafe. Außerdem sei ein Jahr Führerscheinentzug ausreichend.

Am 17. Oktober war der 36-Jährige bei einer Radarkontrolle in Spanien mit 211 km/h gemessen worden. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf der A5 bei Santa Cruz de la Sierra liegt bei 120 km/h. Ballack war am Mittwoch nicht vor Gericht erschienen.

Die Staatsanwaltschaft hatte am Mittwoch zweieinhalb Jahre Führerscheinentzug für den 98-maligen deutschen Nationalspieler und 10.000 Euro Geldstrafe beantragt. Ein Urteil ist noch nicht ergangen, dieses wird für kommende Woche erwartet.

Ballacks ehemaliger Anwalt hatte argumentiert, dass seine Mandant zurzeit keine Einnahmen habe. "Wenn jemand ein berühmter Fußballer war, bedeutet das aber nicht, dass er über Vermögen verfügt", zitierte "Marca" den Rechtsbeistand.

Ballack, Vize-Weltmeister von 2002 und WM-Dritter von 2006, hatte vor kurzem seine Karriere beendet, nachdem sein Vertrag beim Bundesligisten Bayer Leverkusen nicht mehr verlängert worden war. Ein Engagement im Ausland (USA, Australien) kam nicht mehr zustande.

Ballack gehört zu den Großverdienern unter Deutschlands Fußball-Stars in der letzten Dekade. Der ehemalige Mittelfeldakteur spielte unter anderem für den 1. FC Kaiserslautern, Bayer, Bayern München und den FC Chelsea.

Weiterlesen