Einen Pokalkrimi der besonderen Art erlebten rund 50 Zuschauer im Landkreis Rottal-Inn beim Viertelfinale der A-Junioren zwischen dem SV Reut und dem ASC Simbach.

Es brauchte 52 Elfmeter, bevor die Gastgeber mit 23:22 die Oberhand behielten. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es 1:1 zwischen dem Spitzenreiter der Gruppe Passau West und dem Tabellendritten gestanden.

Insgesamt wurden neun Elfmeter verschossen, Reut konnte erst den vierten "Matchball" verwandeln. Bene Enggruber, der viermal im Elfmeterschießen antreten musste, war der Pokalheld der Reuter.

Er verwandelte den 52. Elfmeter zum umjubelten Sieg.

Weiterlesen