Borussia Dortmund will seine Vorliebe für polnische Spieler zu Geld machen.

Der deutsche Meister plant noch vor Beginn der Europameisterschaft im Juni die Eröffnung eines eigenen Fanshops im Nachbarland.

"Wir haben unglaublich hohe Sympathiewerte in Polen, die bei weitem die von Bayern München toppen", sagte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dem "Focus".

Hauptgrund für die BVB-Euphorie im Co-Gastgeberland der EM dürften die drei polnischen Profis Robert Lewandowski, Lukasz Piszczek und Jakub "Kuba" Blaszcykowski sein, die großen Anteil an dem neuerlichen Höhenflug der Schwarz-Gelben haben.

Der erste Shop werde laut Watzke "wahrscheinlich in Warschau" eröffnet. Bei entsprechendem Erfolg könnten weitere folgen.

Weiterlesen