Jakob Pieles hat am Montag einen Schlaganfall erlitten und musste notoperiert werden.

Mittlerweile geht es dem gerade einmal 19 Jahre alten Ersatztorhüter von Carl-Zeiss Jena aber den Umständen entsprechend wieder gut.

Pieles war zum Training erschienen, klagte jedoch über Gleichgewichtsprobleme, sah nur verschwommen und musste sich hinlegen.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, reagierten die Verantwortlichen umgehend und riefen die Rettungskräfte.

Ein Hubschrauber landete im Ernst-Abbe-Sportfeld und brachte Pieles ins Krankenhaus.

Der Torhüter soll den Schlaganfall schon am Morgen im Zimmer des Fußballs-Internats erlitten haben.

Jena-Coach Andreas Zimmermann zeigte sich erleichtert, dass es dem Younster schon wieder besser geht.

"Wir sind riesig erleichtert, dass es Jakob ? den Umständen entsprechend ? gut geht. Dabei ist es absolut unerheblich, wann er wieder das Training bei uns aufnehmen kann. Wir werden ihm hier seinen Platz freihalten ? egal wie lange es dauert."

Pieles wird sich einem weiteren operativen Eingriff unterziehen müssen, bevor er mit der neurologischen Rehabilitation beginnen kann.

Weiterlesen