Zu Beginn war nur zu erahnen, dass es sich um ein Derby handelt.

Denn bis zur ersten großen Chance im Regionalliga-Derby zwischen Fortuna Köln und dem KFC Uerdingen dauerte es 38 Minuten.

Der Lattenkracher von Benjamin Baltes hatte es dann aber in sich.

Der Ex-Zweitliga-Spieler in Reihen des KFC ließ die Teamkollegen schon jubelnd die Arme hochreißen ? bis der Ball wieder ins Spielfeld zurückklatschte.

Der schöne Konter der Uerdinger blieb damit ohne krönenden Abschluss, die Mannschaften gingen torlos in die Halbzeit

Auch die zweite Hälfte brachte kaum Torchancen, dafür nahm das Spiel an Intensität zu.

Etwas überraschend fiel dann in der 73. Minute das 1:0 für die Fortuna. Ein verunglückter Schuss fällt dem Kölner Stürmer Thomas Kraus vor die Füße, der problemlos vollstrecken konnte.

Der Stürmer zeigte sich bei SPORT1 erleichtert: "Wir waren nach der Auftakt-Niederlage gegen Alemannia Aachen ein bisschen verunsichert, hatten aber heute Glück. Das braucht man manchmal auch. Jetzt sind wir überglücklich. Unser Saisonziel ist es, ganz oben mitzuspielen."

Uerdingen versuchte mutig nach vorne zu spielen, kam aber nicht mehr zum Anschluss.

In der Nachspielzeit besorgte der eingwechselte Stipe Batarilo-Cerdic den 2:0-Endstand.

Weiterlesen