Heribert Bruchhagen ist seit 2003 Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt
© getty

Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender des Bundesligisten Eintracht Frankfurt, bleibt weiter Gegner der Torlinientechnik.

"Wir wussten ja, dass drei bis fünf Situationen pro Jahr auftreten, in denen es zu solchen Situationen kommt, und dass dann die Diskussion aufflammt. Das sind Bestandteile, die bedauerlich sind, aber die zum Fußball gehören", sagte Bruchhagen bei "Sky".

Bruchhagen sieht dennoch keine Veranlassung, seine Meinung zu ändern:

"Im Augenblick finden sie kaum noch jemanden, der sich zu dieser Entscheidung bekennt. Aber 16 plus 9 sind ja nun einmal 25 von 36 Vereinen, die dagegen waren. Und deshalb hat sich da an meiner Position nichts geändert."

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen