Heinz Flohe wurde beim Freundschaftspiel zwischen Deutschland und Paraguay (3:3) in Kaiserslautern im August mit einer Gedenkminute geehrt © getty

Die Stadt Euskirchen wird eine Straße nach dem früheren Nationalspieler Heinz Flohe benennen.

Wie der Kölner "Express" berichtete, hat die Stadt diese Ehre für den Weltmeister von 1974 beschlossen, gleichzeitig aber abgelehnt, ein Stadion nach Flohe zu benennen.

Da der Namenspate laut Gemeindesatzung mindestens fünf Jahre verstorben sein muss, kann die Umbenennung einer Straße frühestens in viereinhalb Jahren erfolgen.

Der 39-malige Nationalspieler Flohe war am 15. Juni im Alter von 65 Jahren gestorben.

Weiterlesen