Inka Grings (r.) will nach ihre Spielerkarriere Trainerin werden © getty

Die langjährige Nationalspielerin Inka Grings wird am Ende der Saison ihre aktive Karriere beenden.

Die Stürmerin erzielte zwischen 1996 und 2011 in 96 Spielen 64 Treffer für die Auswahl des DFB und wurde zweimal Europameisterin.

Derzeit spielt die 35-Jährige noch beim Zweitligisten 1. FC Köln.

"Ich habe das Gefühl, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist", sagte Grings.

Auf Vereinsebene hatte die gebürtige Düsseldorferin lange Jahre dem FCR Duisburg die Treue gehalten.

Mit ihrer überragenden Quote von insgesamt 353 Toren in 271 Bundesligaspielen wurde sie sechsmal Torschützenkönigin und gewann 2000 mit Duisburg die Meisterschaft.

Die dreimalige Fußballerin des Jahres will ihrem Sport als Trainerin erhalten bleiben.

Im Februar hatte Grings ihre A-Lizenz erworben, im April beim Kölner Männerteam hospitiert.

Hier gibt es alles zum Frauenfußball

Weiterlesen