© getty

Die Fußballerinnen von Vizemeister Turbine Potsdam haben nach wie vor beste Aussichten auf den Gewinn ihrer siebten deutschen Meisterschaft.

Die Mannschaft von Trainer Bernd Schröder setzte sich am Donnerstag in einer Nachholpartie des 16. Bundesliga-Spieltags 2:0 (2:0) gegen Bayer Leverkusen durch.

Damit zog Potsdam nach Punkten mit Spitzenreiter 1. FC Frankfurt gleich. Beide Klubs haben 41 Zähler auf dem Konto, Frankfurt hat aber bereits ein Spiel mehr absolviert. Die Entscheidung im Titelrennen könnte am vorletzten Spieltag fallen. Am 1. Juni trifft der FFC zu Hause auf Potsdam.

Chancen auf die Titelverteidigung hat auch noch Triple-Gewinner VfL Wolfsburg. Der Tabellendritte liegt nach dem 2:1 (1:1) im Nachholspiel bei 1899 Hoffenheim vier Punkte hinter Frankfurt und Potsdam.

Die Niedersachsen haben wie Potsdam noch eine Partie in der Hinterhand. Zudem hat der VfL in eben jener Nachholpartie gegen Turbine (16. Mai) und gegen Frankfurt am letzten Spieltag (8. Juni) den Heimvorteil auf seiner Seite.

Hier gibt es alles zum Fußball

Weiterlesen