Titelverteidiger VfL Wolfsburg geht in der Frauen-Bundesliga als erster Verfolger von Tabellenführer 1. FFC Frankfurt (26 Punkte) in die Winterpause.

Der Triplesieger aus Niedersachsen besiegte in einem Nachholspiel den SC Freiburg mit 4:1 (1:1) und verdrängte Turbine Potsdam (20) mit 21 Zählern vom zweiten Tabellenplatz.

Europameisterin Nadine Keßler (50./67.) traf zweimal für den Champions-League-Sieger.

Nilla Fischer (40.) und Alexandra Popp (73. ) steuerten die weiteren Treffer bei. Sara Däbritz hatte die Gäste aus Freiburg überraschend in Führung gebracht (4.).

Weiterlesen