Triple-Gewinner VfL Wolfsburg steht zum Auftakt des zehnten Spieltages der Frauenfußball-Bundesliga unter Druck.

Gegen Aufsteiger BV Cloppenburg im Top-Spiel am Samstag braucht Wolfsburg einen Sieg, um Tabellenführer 1. FFC Frankfurt nicht aus den Augen zu verlieren.

"Wir wollen unbedingt nachlegen und die nächsten drei Punkte einfahren", sagte Trainer Ralf Kellermann.

"Dafür werden wir alles geben. Aber wir dürfen nicht nachlassen. Cloppenburg hat sich vor der Saison qualitativ gut verstärkt", lobte Kellermann den kommenden Gegner.

Nach der überragenden Vorsaison belegen die "Wölfinnen" derzeit mit 18 Punkten den dritten Platz hinter Frankfurt (23) und Potsdam (20).

Allerdings hat der VfL ein Spiel weniger absolviert als der siebenmalige Champion an der Spitze.

Weiterlesen