Die ehemalige Nationalspielerin Inka Grings wechselt zur Frauen-Fußballmannschaft des 1. FC Köln in die zweite Bundesliga Süd.

Die 34-Jährige, die 96 Länderspiele bestritten hat, spielte zuletzt für die Chicago Red Stars in den USA.

Grings unterschrieb am Dienstag bei den Rheinländern einen Vertrag bis zum Ende der Spielzeit.

"Mein Herz hat schon immer für den FC geschlagen und ich freue mich sehr, dass ich jetzt endlich das Trikot mit dem Geißbock tragen kann", sagte Grings nach ihrer Verpflichtung.

Die Angreiferin, die zuvor beim FCR 2001 Duisburg und FC Zürich spielte, bevor sie in die US-Profiliga wechselte, kann in der Bundesliga auf eine beachtliche Trefferquote verweisen: In 271 Spielen erzielte sie 353 Tore.

Hier gibt's alles zum Frauen-Fußball

Weiterlesen