Die englische Frauen-Nationaltrainerin Hope Powell muss nach 15 Jahren im Amt ihren Stuhl räumen.

Die FA zog damit die Konsequenz aus dem schwachen Abschneiden bei der zurückliegenden EM-Endrunde in Schweden.

Die Engländerinnen waren nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden in der Vorrunde gescheitert, ein derart schlechtes EM-Ergebins hatte es zuletzt vor zwölf Jahren gegeben.

Anschließend geriet die 46 Jahre alte Powell, für die noch keine Nachfolgerin benannt wurde, stark in die Kritik.

Powell, die vor zehn Jahren in die englische Ruhmeshalle des Fußballs aufgenommen wurde, feierte vor vier Jahren ihren größten Erfolg mit dem Nationalteam.

Damals erreichten die Engländerinnen in Finnland das EM-Finale, unterlagen in Helsinki aber 2:6 gegen die deutsche Mannschaft.

Bei den WM-Endrunden 2007 und 2011 drangen die Engländerinnen unter Powell jeweils bis ins Viertelfinale vor.

Weiterlesen