Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg träumen vom Double.

Der Bundesliga-Tabellenführer zog mit einem 5:0 (1:0) beim Liga-Rivalen SC Freiburg am Samstag erstmals ins Endspiel des DFB-Pokals ein.

Im Mösle-Stadion trafen Alexandra Popp (20.), Luisa Wensing (52.), zweimal Martina Müller (58./66.) und Conny Pohlers (72.). Freiburgs Carmen Höfflin (68.) sah die Rote Karte.

Wolfsburger Gegner im Finale in Köln am 19. Mai wird Meister Turbine Potsdam oder Titelverteidiger Bayern München - das zweite Halbfinale findet am Sonntag in Potsdam statt.

"Es wird ein Spiel auf Biegen und Brechen", sagte Turbine-Trainer Bernd Schröder (70).

Weiterlesen