Box-Training als Vorbereitung auf den Schlagabtausch im Pokal: Box-Weltmeisterin Ramona Kühne hat die Fußballerinnen des deutschen Meisters Turbine Potsdam mit einer Trainingseinheit fit für das Top-Duell im Halbfinale gegen Titelverteidiger Bayern München am Sonntag (13.00 Uhr gemacht.

Turbine-Trainer Bernd Schröder erwartet einen harten Kampf um den Einzug ins Endspiel in Köln (19. Mai). "Es wird ein Spiel auf Biegen und Brechen", sagte der 70-Jährige.

Während der Erfolgscoach des dreimaligen Pokalsiegers (2004 bis 2006) die beiden Klubs derzeit "auf Augenhöhe" sieht, stapelt sein Gegenüber Thomas Wörle tief: "Potsdam ist der klare Favorit. Wir gehen als Außenseiter in die maximal anspruchsvolle Auswärtspartie."

Wörle hatte die Bayern im vergangenen Jahr bei der dritten Final-Teilnahme des Klubs zum ersten Triumph geführt.

Bereits einen Tag zuvor ermitteln der SC Freiburg und Bundesliga-Tabellenführer VfL Wolfsburg (14.00 Uhr) den ersten Final-Teilnehmer.

Die mit sieben deutschen Nationalspielerinnen gespickten "Wölfinnen" gehen als Favorit in die Begegnung, doch Freiburg ist als Tabellenvierter bislang die Überraschungsmannschaft der Saison. Eine Premiere gibt es, egal wie das Spiel ausgeht: Für beide Mannschaften geht es um die erste Endspiel-Teilnahme.

Weiterlesen