Der deutsche Meister Turbine Potsdam bleibt dem Tabellenführer VfL Wolfsburg auf den Fersen. Im ersten Spiel nach der Winterpause setzte sich das Team von Trainer Bernd Schröder beim SC Freiburg 3:1 (2:0) durch und liegt als Tabellenzweiter mit 28 Zählern nur noch einen Punkt hinter Vize-Meister Wolfsburg.

Rang drei festigte der 1. FFC Frankfurt (25 Punkte), der dank Winter-Neuzugang Lise Overgaard Munk 1:0 (1:0) gegen die SGS Essen gewann. Die Dänin traf in der 26. Minute.

Ada Hegerberg (39.) und Pauline Bremer (45.) hatten Turbine bereits vor dem Seitenwechsel auf Siegkurs gebracht, den Schlusspunkt setzte Weltmeisterin Yuki Ogimi (60.) aus Japan mit ihrem zwölften Saisontor.

Carmen Höfflin (56.) hatte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Freiburg erzielt.

Das Duell von Spitzenreiter Wolfsburg mit Bayern München war wie drei weiteren Partien wegen unbespielbarer Plätze abgesagt worden.

Weiterlesen