Nationalspielerin Nadine Keßler hat den VfL Wolfsburg im Spitzenspiel mit einem Doppelpack zum Sieg über Meister Turbine Potsdam geführt.

Die Spielführerin des Vizemeisters drehte nach 0:1-Rückstand mit zwei späten Treffern (82./90.+3) die Partie zum 2:1 (0:1) zugunsten des weiter ungeschlagenen Tabellenführers, der mit 25 Punkten nun drei Zähler Vorsprung auf Turbine und noch ein Spiel in der Hinterhand hat.

Zuvor hatte Lisa Evans (44.) Potsdam vor 3069 Zuschauern in Führung gebracht. Wolfsburg aber war die spielbestimmende Mannschaft.

Ab der 76. Spielminute mussten die Gäste dann nach der Gelb-Roten Karte gegen Jeannette Ngock Yango in Unterzahl spielen.

Die erste große Gelegenheit zum verdienten Ausgleich vergab zunächst Nationalspielerin Lena Goeßling mit einem verschossenen Foulelfmeter (77.), bevor Mittelfeldspielerin Keßler für die Wende sorgte.

Weiterlesen