Der VfL Wolfsburg ist an die Tabellenspitze der Frauenfußball-Bundesliga gestürmt.

Der Vizemeister feierte in einem Nachholspiel des ersten Spieltags einen 10:0 (4:0)-Kantersieg gegen den FSV Gütersloh und verdrängte mit 22 Zählern den punktgleichen Titelverteidiger Turbine Potsdam von Rang eins.

Potsdam musste sich in einem Nachholspiel des zweiten Spieltags mit einem 0:0 gegen den SC Freiburg begnügen.

In Wolfsburg feierten die Gastgeberinnen derweil ein Schützenfest. Verena Faißt (11.), Alexandra Popp (24.), Viola Odebrecht (36.) und Conny Pohlers (44.) sorgten mit ihren Toren schon im ersten Durchgang für klare Verhältnisse. Erneut Pohlers (53. und 85.), Lena Goeßling per Elfmeter (61.), Martina Müller (63.), Lina Magull (66.) und Luisa Wensing (84.) schossen den zweistelligen Erfolg heraus.

Weiterlesen