Die Fußballerinnen des deutschen Vizemeisters VfL Wolfsburg haben in ihrer Debütsaison im Europacup gleich das Viertelfinale der Champions League erreicht.

Den Wolfsburgerinnen reichte ein 1:1 (1:1) im Achtelfinal-Rückspiel beim norwegischen Meister Röa IL. Das Hinspiel hatten die Niedersachsen, die in Norwegen trotz klarer Überlegenheit den Sieg verpassten, mit 4:1 gewonnen.

Angreiferin Conny Pohlers (33.) erzielte auf Kunstrasen den Treffer für den in der laufenden Bundesliga-Saison noch ungeschlagenen VfL. Röa war vor 65 Zuschauern durch Marthe Johansen (30.) in Führung gegangen.

Nationalspielerin Alexandra Popp musste in der 73. Minute wegen einer Armverletzung ausgewechselt werden.

Lena Goeßling schoss zehn Minuten später einen Foulelfmeter über das Tor der Norwegerinnen.

Für Pohlers war es das 40. Tor in der Königsklasse. Damit hat die frühere Nationalspielerin die alleinige Führung in der ewigen Torschützenliste vor Anja Mittag (FC Malmö) und der Schwedin Hanna Ljungberg übernommen.

Da Mittag mit ihrem Klub noch im Wettbewerb ist, kann die deutsche Nationalspielerin aber noch nachlegen.

Meister Turbine Potsdam musste am Abend gegen den englischen Titelträger FC Arsenal um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen.

Das Hinspiel in London hatte der Königsklassen-Sieger von 2010 und Finalist von 2011 mit 1:2 verloren.

Die Viertel- und Halbfinals werden am 20. November ausgelost.

Die Viertelfinal-Partien finden am 20./21. und 27./28. März des kommenden Jahres statt. Die Halbfinals stehen am 13./14. und 20./21. April auf dem Programm. Das Finale wird am 23. Mai 2013 in London ausgetragen.

Die Endspiel-Gegner stehen sich im Stadion von Champions-League-Sieger FC Chelsea an der Stamford Bridge gegenüber.

Weiterlesen